Anwaltservice

Gründe, dem AugsburgerAnwaltVerein beizutreten

Der AugsburgerAnwaltVerein hat für seine Mitglieder eine Vielzahl von Rahmenabkommen abgeschlossen. Insbesondere beim Abschluss von Versicherungsverträgen unterstützt Sie der AugsburgerAnwaltVerein. 

Er eröffnet Ihnen die Vorteile von Gruppenversicherungsverträgen des DAV (günstige Tarife). Er zeigt Ihnen, welche Aspekte, Besonderheiten und Vorteile beim Abschluss Ihrer Berufshaftpflicht zu berücksichtigen sind und weist Sie auf die Besonderheiten in Angeboten der Anwalthaftpflichtversicherer hin.

Über die einzelnen Rahmenabkommen können Sie sich gerne bei der Geschäftsstelle erkundigen.

 

Weitere Informationen und Hintergünde rufen Sie bitte über die Homepage des Deutschen Anwaltvereins ab.

Aktuelle Veranstaltungen für Mitglieder

21 März 2024, 19:00 Uhr, Online-Veranstaltung

Monatsveranstaltung im März: GWG und RAK-Vorstandswahl 2024
Das Geldwäschegesetz bringt für die Anwaltschaft zahlreiche neue Pflichten mit sich, auf die Sie sich im beruflichen Alltag einrichten sollten, damit Sie auch für den Fall einer anstehenden GWG-Prüfung gerüstet sind. Für einen Bericht über die bisherigen Erfahrungen in der Praxis konnten wir Herrn Kollegen Achim Diergarten, einen ausgewiesenen Experten auf dem Thema der Geldwäsche-Prävention, als Referenten gewinnen.
Im Rahmen der Berufsaufsicht gehört es zu den Aufgaben der Rechtsanwaltskammer München, für die Durchsetzung der Vorschriften im Geldwäschegesetz zu sorgen. Dementsprechend haben sich auch die „Augsburger“ Mitglieder des Vorstandes der Rechtsanwaltskammer München - RAin Anne Riethmüller - RAin Jill Sailer - RA Werner Weiss - bereit erklärt, bei der Monatsveranstaltung mitzuwirken.
Zum Anderen wollen wir den Abend auch dazu nutzen, Sie über die diesjährigen turnusmäßigen Wahlen zum Vorstand der RAK München zu informieren und Sie gleichzeitig zu animieren, von Ihrem Wahlrecht zahlreich Gebrauch zu machen.
Die Veranstaltung startet um 19.00 Uhr online. Die Teilnahme ist möglich mithilfe der Einwahldaten in unserem Newletter vom 11.03.2024.